de
de

Venus Capua wird restauriert

Sie haben sie schon vermisst? Auf der Hauptinsel im Branitzer Schlosssee fehlt seit einiger Zeit die Figur der Venus Capua mit ihrem markanten blauen Gewand. Fürst Pückler brachte sie einst aus Muskau mit nach Branitz.

Die Vorlage für diese Venusfigur stammt von einer römisch-antiken Marmorskulptur, die um 1750 im Amphitheater in Capua bei Neapel gefunden wurde. Sie zählte zu den bekanntesten Antiken überhaupt.

Karl Friedrich Schinkel empfahl dem Fürsten in den 1830er Jahren den Erwerb eines Nachgusses aus Zink. Nur fünf Exemplare stellte der Zink- und Eisengussfabrikant Moritz Geiß in Berlin her.

Leider ist Zinkguss sehr empfindlich und die Branitzer Figur mittlerweile restaurierungsbedürftig. Es wird noch eine ganze Weile dauern, bis sie wieder auf ihrer Insel steht….

X