de
de

Baumfällungen im Branitzer Park

Ab Montag, 31. Mai 2021, müssen in Teilbereichen des Branitzer Parks – schwerpunktmäßig an der Pücklerallee, dem Vorparkweg und der Kiekebuscher Straße – zahlreiche Bäume gefällt werden.
Grund dafür ist der Befall durch Eichenpracht- und Eichensplintkäfer. Das aktuelle Käferaufkommen ist der Hitze und Trockenheit in den vergangenen Jahren geschuldet, in denen die Vitalität der Eichenbestände stark gelitten hat. Die Schädlinge befallen geschwächte Eichen und legen Eier in bzw. unter der Rinde ab; die Käferlarven zerstören dann durch Fraß die Leitungsbahnen der Bäume, sodass diese absterben. Schwarze Flecken an der Rinde der Eichen weisen auf diese innerlichen Verletzungen hin. Die geschlüpften Käfer wiederum breiten sich dann in großer Vielzahl auf weitere Eichen aus.

 

 

 

 

 

 

 

Nur durch das gezielte Entnehmen befallener und geschwächter Bäume vor dem Schlüpfen der Larven, kann die Ausbreitung der Schädlinge dezimiert werden.

Die Baumfällungen dienen somit dem Schutz noch intakter Bereiche des Parks und sollen größere Schäden verhindern. Die Maßnahme wird vermutlich 2 Wochen andauern. Die Arbeiten werden auf Grund der Dringlichkeit gegebenenfalls auch an Samstagen stattfinden. Aus Sicherheitsgründen wird es abschnittsweise temporär zu Wegesperrungen kommen müssen.

Weiterführende Informationen zum Eichensplint- und Eichenprachtkäfer:

https://forst.brandenburg.de/sixcms/media.php/9/fb_kaefer_an_eiche.pdf

https://www.lwf.bayern.de/mam/cms04/service/dateien/fb_eichenprachtkaefer.pdf

X