deutsch english polski
Schriftgröße: A A A Kontrast: ändern

//Angebote » Salons

Salons

Zu den kostbarsten Raumgestaltungen des Schlosses gehören die Salons, die 2012 bis 2015 im Rahmen des Projekts „Die Wohnkultur des Fürsten Hermann von Pückler-Muskau – Restaurierung und Ausstattung der Salons und des Frühstückszimmers im Schloss Branitz“ wiederhergestellt wurden. Die Gestaltung und Ausstattung dieser Räume geht im Wesentlichen auf den Potsdamer Baumeister und Hofbaurat Ferdinand von Arnim zurück, der von 1856 bis 1861 in Branitz tätig war. In enger Zusammenarbeit mit Fürst Pückler prägte von Arnim die Innenarchitektur des Schlosses, wie wir sie heute noch erleben.

Das Frühstückszimmer und die drei Salons (Empfangszimmer, Blauer Salon und Schlafkabinett) waren in ihrer Substanz und Raumstruktur erhalten. Komplett erneuert wurden die aufwändigen textilen Wandbespannungen aus Seidendamast, die den Räumen ihre besondere Note geben. Anlässlich der Wiedereröffnung der Salonräume im Juni 2015 entstand die Broschüre "Salons im Schloss Branitz. Fürstliche Wohnkultur entdecken". Sie ist im Schloss Branitz zum Preis von 5 € erhältlich.

Salons